Mittwoch, 18. Oktober 2017

[Review] Say I Love You

Titel: Say "I Love You
Originaltitel: Suki-tte Ii na yo
Mangaka: Kanae Hazuki
Genre: Romance, School
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2017
Preis: bis 30.06.18 4,99€ dann 7,00€. Bisher 2 Bände erschienen.

Zusammenfassung:
Mei Tachibana hatte nie wirklich richtige Freunde. Schon seit Kindesalter an wurde sie von allen gemieden oder in brenzligen Situationen als die Übeltäterin dargestellt.
Mittlerweile hat sie sich damit abgefunden und versucht ihren Alltag so gut wie möglich unauffällig zu gestalten.
Doch dann gerät sie mit dem Mädchenschwarm Yamato aneinander und verletzt ihn sogar noch auf Grund eines Irrtums. Yamato findet Mei gerade wegen ihrer Art ziemlich interessant und versucht ihre Freundschaft zu gewinnen. Das ganze macht Mei natürlich stutzig und dennoch bittet sie ihn eines Abends um Hilfe. Dadurch kommen die beiden sich unerwartet näher...

Meinung:
Ich mag die Geschichte irgendwie sehr. Die Geschichte nimmt zwar schnell an Fahrt auf, aber ich finde es gar nicht negativ. Es passt irgendwie so ganz gut. Mei finde ich sehr amüsant. Manchmal hat sie echt eine komische Art sich auszudrücken. Außerdem finde ich sie sehr beeindruckend, da sie zu ihrer Meinung steht und die entsprechenden Menschen um jeden Preis in Schutz nimmt. Dadurch hat sie das ein oder andere Mal eine Verletzung kassiert, aber ich finde ihre Charakterstärke in diesem Bereich wirklich wunderbar. Die meisten anderen Jugendliche wären nicht bei ihrer Meinung geblieben, sondern hätten versucht ihrer eigene Haut irgendwie zu retten.
An Yamato mag ich sehr, dass er Mei gegenüber so direkt ist. Es ist einfach so amüsant wie Mei darauf reagiert. 
Die Einzige, die ich im Moment im Manga noch nicht leiden kann ist Aiko. Ich hoffe sehr, dass sie noch eine andere Richtung einschlägt.
Mittleweile habe ich sogar den Anime geschaut und wenn der Manga nur die Hälfte der Thematik aus dem Anime übernimmt kann ich euch nur sagen, dass der Manga noch richtig emotional und spannend wird. Im Anime mag ich sogar Aiko ganz gerne. Wobei ich aber sagen muss, dass sie im Anime deutlich netter dargestellt wird. Allgemein ist der Anime etwas harmloser gestaltet.
An sich kann ich euch auch hiermit wärmstens den Anime empfehlen falls ihr auf die nächsten Mangabände nicht warten könnt. Für einen Spoilerfreien Anime kann ich nicht garantieren, da ich selbst den Manga bisher nur bis zum 2.Band kenne. Trotzdem fand ich den Anime sehr schön.
An einigen Stellen im Anime hab ich sogar ein paar Tränen vergießen müssen. Ich konnte mich so gut in Mei hinein versetzen.
Die Geschiche um Mei und Yamato würde ich ein bisschen in die Kategorie von Mangas wie Blue Spring Ride stecken. Mei ist eine sehr natürliche Charakterin ähnlich wie Yoshioka aus Blue Spring Ride, die man einfach sofort gern hat. Manchmal wirkt sie zwar etwas anstregend, weil sie so in sich gekehrt ist, aber mich wundert es nicht, dass sie so ist. Es wäre viel unnatürlicher wenn sie sich plötzlich komplett anders Verhalten würde. Ich bin sehr gespannt wie sich das Ganze im Manga entwickeln wird.
Ich finde den Manga jetzt schon toll, da es eine sehr natürliche Geschichte ist mit Problemen, die nicht unwahrscheinlich sind.

Montag, 16. Oktober 2017

Wochenrückblick #40

Hallö'chen,
das Wetter am Wochenende war ja mal unerwartet schön ♥
Ich hoffe ihr hattet auch alle schönes Wetter. Bei uns kommt das eher selten vor. Ich wohne irgendwie in einem Regenloch :D
Und ich glaube, da wo ich als nächstes hinziehe wird es nicht sonderlich besser. Die neue Wohnung ist gerade mal 11km entfernt.

Geblubbsel:
Diesen Freitag hab ich wieder viel genäht. Ich war nämlich zu einem Nähnachmittag bei der lieben Tatjana eingeladen.
Wir haben sehr hübsche Werke zu Stande bekommen. Einmal ein Utensilio und einmal eine Kosmetiktasche. Ich hab hier auch nochmal die Bilder für euch. Wenn ihr aber genaueres wissen möchtet, gab es auch einen kleinen Post dazu von mir. Den findet ihr unter gepostet ;)
Ansonsten hab ich hier noch einmal Tatjana's Blog und Instagram-Account. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei ♥
Blog
Instagram

Gekauft:
Manga:
Food Wars Band 10 mit Schuber
Fairy Tail Band 52 und 53
Say I luve you Band 1 und 2
Rainbow Days Band 8
Your Name Band 1

Bücher:
keine

Nähzeugs:
Nichts, aber ich kann euch versprechen nächste Woche wird es eine Menge sein. Ich geh nämlich zusammen mit meiner Mama auf den Stoffmarkt.

Gelesen:
Manga:
Fairy Tail Band 52
Tsubasa Resorvoir Chronicles Band 1
Say I Love You Band 1 und 2
Rainbow Days Band 2

Bücher:
Talon - Drachenherz von Julie Kagawa Angefangen bis Seite 208
Calendar Girl Berührt April/Mai/ Juni von Audrey 35-44%
Geschaut:
Serien:
Breaking Bad Staffel 2 Folge 4-5 (auch noch pausiert, irgendwie kommen wir da gerade nicht zu. Ich schau die Serie ja zusammen mit meinem Freund und kann da schlecht alleine weiter gucken .___.)

Anime:
Sukitte li na yo! Folge 1-13 (damit beendet, ein so schöner Anime ♥)

Gewerkelt:
So einiges hab ich diese Woche zu Stande gebracht. Unter anderem zwei T-Shirts, eine Kosmetiktasche und und und. Dazu gab es einen kleinen Post ♥

Gezockt:
Sims 4

Gepostet:
Lizzy - Cinderellas Tochter
Mädelsnähtag und ein paar Nähupdates

Sonntag, 15. Oktober 2017

[Nähecke] Mädelsnähtag und ein paar Nähupdates

Hallö'chen zusammen,
heute gibt es ganz viele Bilder zu einigen fertig gestellten Nähprojekten von mir. Die letzten zwei Wochen war sehr nählastig, vor allem auch der vergangene Freitag.
Ich war nämlch bei der lieben Tatjana zu Hause zum nähen. Wir haben uns jetzt auch vorgenommen öfter solche Nähtage zu machen.
Es macht auch einfach einen riesen Spaß nicht alleine zu nähen, sondern über sämtlichen Kram zu quatschen. Dadurch sind wir auch schon auf einige Nähideen für zukünftge Nägtage gekommen. ♥
Am Freitag haben wir beide ein Utensilio und noch eine Kosmetiktasche mit Kellerfalten genäht.
Bei dem Utensilio waren wir am Ende überrascht wie kleine es geworden ist. Trotzdem ist es ein super schönes Nähprojekt, was man auch gut verschenken kann. 
Die Zuschnitte für das kleine Utensilio sind folgende:
Außenstoff: 20x40cm
Innenstoff: 20x40cm
Vlieseline: 18:38cm (eigentlich auch 20x40cm, aber ich schneide die Vlieseline immer gerne etwas kleiner zu)

Das ganze haben wir nach eine Nähanleitung eines Youtube Videos genäht. Zu dem Video geht es hier lang.
Am gleichen Abend war ich noch sehr experimentierfreudig und hab zu Hause das Utensilio noch einmal in doppelter Größe genäht.
Ich wollte das Utensilio nämlich als Brotkörbchen verschenken, was mit dem kleine eher nicht möglich war. Mit dem großen ist es jetzt perfekt.
Also hier noch mal die Maßen für die Große Version:
Außenstoff: 40x80cm
Innenstoff: 40x80cm
Vlieseline: 38:78cm
Zur Kosmetiktasche kann ich nur sagen, dass das rosane meine Version ist und die blaue von der lieben Tatjana. Obwohl wir das gleiche Schnittmuster und die gleichen Arbeitsschritte gemacht habem, sehen die Kosmetiktaschen trotzdem unterschiedlich aus. Meine ist ziemlich voluminös, aber dafür von innen viel kleiner und das von Tatjana flach, aber von innnen größer. Irgendwie komisch, aber ich finde beide Versionen ziemlich toll ♥ Wobei ich auch gerne ein größeres flasches Täsch'chen hätte :D
Ansonsten hab ich hier noch ein paar Nähupdates.
Ich hab nämlich noch einige T-Shirts fertig genäht. Einmal ein Moos grünes. Ich mag die Farbe irgendwie sehr gerne, dabei hab ich ansonsten eigentlich keine grünen Oberteile im Schrank. Eigentlich besteht mein Schrank hauptsächlich aus Blau, Grau und Schwarz. Aber seitdem ich mir die Sachen selber nähen kann, traue ich mich auch an vielen anderen Farben und Mustern ran.

Wo wir gerade bei anderen Farben sind. Ich hab auch noch ein weiteres rosanes genäht, welches noch in einem rosengold mit kleinen Dreiecken versehen ist. Der Stoff war so teuer, aber das war irgendwie Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte das T-Shirt auch schon öfter an. Sobald ich das an hatte kommt das sofort in die Wäsche und wenn es wieder trocken ist hab ich es auch gleich wieder an. Allgemein bin ich im Moment voll auf rosa. Ich hab ja noch ein altosanes T-Shirt und das ist auch eins meiner Lieblinge. Ich muss auf dem nächsten Stoffmarkt wieder ein bisschen Ausschau nach schönen rosanen Stoffen Ausschau halten. ♥
Zu guter letzt habe ich meinen aller ersten Loop-Schal genäht und zwar direkt im Patchwork-Stil.
Ich war mir anfangs nicht so sicher, ob die Stoffe wirklich zusammen passen. Aber das Endergenis sieht farblich sehr gut aus :)
Auch den Schal hab ich nach eine Nähanleitung via Youtube genäht. Und zwar über den Kanal von DIY Eule. Sie macht wahnsinnig tolle Sachen. Nicht nur zum Thema nähen. Ich kann euch den Kanal nur empfehlen. Speziell zu dem Video des Schals ist das folgender Link: Loop Schal nähen
Ich hab damit jetzt auch eine neue Lieblingsnäharbeit. Vor allem kann man Schals auch gut verschenken ♥
Damit wird jeder in meiner Umgebung zu Weihnachten und Geburtstagen eingedeckt.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

[Buchreview] Lizzy Cinderellas Tochter

Titel: Lizzy - Cinderellas Tochter - Princess in Love 1
Autor: Aschley Gilmore
Genre: Romance, Fantasy
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 162
Erscheinungsjahr: Taschenbuch: 2016
Preis: 5,99€ als Taschenbuch, 1,99€ als E-Book

Zusammenfassung:
Lizzy, die Tochter von Cinderellas besucht zusammen mit einigen anderen Prinzessinen das Crown Internat. Als letzte große Prüfung sollen die Prinzessinen die Märchenwelt verlassen und in der realen Welt für 6 Monate leben. Dort sollen sie versuchen den Menschen die Märchenwelt näher zu bringen ohne von ihrer wahren Herkunft etwas preiszugeben. Jede Prinzessin bekommt einen bestimmten Ort zu geteilt. Lizzy darf ihre 6 Monate in New York City verbringen. Dort angekommen lernt sie auch gleich den Kutscher Peter kennen, der ihr ein wenig von der Stadt zeigt. Doch gleich an den ersten beiden Tagen stellt sie schon einiges an. Durch Zufall begegnet sie Peter erneut und erzählt ihm von ihren Schlamasseln. Peter hilft ihr erneut und sie scheint sich erstmal zurecht zu finden. Doch das bleiben nicht die einzigen Schlamasseln. Irgendwie hat Lizzy ein großes Talent sich in problematischen Situationen zu verfangen. 

Meinung:
An sich war es ein nettes Buch für zwischendurch. Ich finde Lizzy als Charakterin eher anstrengend, da sie wahnsinnig naiv ist. Einerseits bin ich zwar fasziniert davon, was sie mit Peter zusammen auf die Beine gestellt hat, aber andererseits erschreckt es mich auch, wie hohl sie manchmal ist. 
Achtung Spoiler!:
Ihnen wurde ausdrücklich gesagt nichts von dem Märchenland preiszugeben und was macht Lizzy brabbelt rum, dass sie die Tochter von Cinderellas ist, dass sie mit Tieren sprechen kann, etc. Manchmal hab ich echt gedacht, dass kann doch nicht ihr ernst sein. Genauso wie blind sie ist, was Peter betrifft...
Spoiler mal schnell wieder beenden.

Vieles fand ich sehr vorausschauend. Es war irgendwie klar wie es enden würde.
Ich hoffe, dass die weiteren Geschichten um die anderen Prinzessinen deutlich anders sind. Also ich erhoffe mir eigentlich nur weniger Naivität.
Grob zusammengefasst ist die Geschichte um Lizzy ganz nett, aber nichts besonders. Trotzdem fand ich es toll wieder ein bisschen in die Märchenwelt einzutauchen. Deswegen bin ich auch sehr gespannt auf die anderen Geschichten.