Dienstag, 27. Juni 2017

[Review] Der purpurne Fächer

Titel: Der purpurne Fächer
Originaltitel: Ayakashi Hisen
Mangaka: Kyoko Kumagai
Genre: Romance/Fantasy
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2012
Bände: In 12 Bänden abgeschlossen. Preis pro Band 6,50€, ab Band 9 7,50€

Zusammenfassung: 
Miku ist stark, selbstbewusst und schreckt vor nichts zurück. So hat sie schon das ein oder andere Mädchen aus der Patsche geholfen. Der ein oder andere Junge hat dafür mit einer ordentlichen Abreigung von ihr rechnen müssen. Doch eine Sache bereitet ihr schon etwas unbehagen. Seit kurzem wird sie immer öfter von bösen Geistern heimgesucht und kann nichts dagegen tun. Die Angriffe der Geister werden auch immer stärker und plötzlich hilft ihr, ihr Mitschüler Ryo, aus der Klemme. Er schwört ihr, sie immer zu beschützen, da er sie unendlich liebt und zudem in der Schuld ihres Bruders steht. Miku ist zunächst total perplext und glaub eher, dass er sie nur ärgern möchte. Doch dann stellt sich heraus, dass ihre Bindung zueinander schon viel länger besteht als sie dachte.
So kommt es, dass die beiden in längst vergangene Streiterein verwickelt werden und dabei um Leben und Tod kämpfen müssen...

Meinung:
(enthält kleine Spoiler, die sich hauptsächlich auf den zwieten Band beziehen!)
Der erste Band von der purpurne Fächer hatte mich noch nicht überzeigt gehabt, aber ab den zweiten Band nahm die Geschichte richtig schnell Fahrt auf. Den zweiten Band fand ich sehr gut. Mir hat total gut gefallen, dass Miko und Ryo quasi die Wiedergeburt ihrer früheren Ichs sind. Das dabei sogar noch eine kleine verstrickte Geschichte zu kam, fand ich klasse. Vor allem, weil ein kleiner Teil der Geschichte zwar irgendwie mit dem zwieten Band abgeschlossen ist, aber da eigentlich doch noch mehr hinter steckt und das sich  in den folgenden Bänden noch zu was viel größerem entwickelt. An einigen Stellen war ich auch total schockiert. Vor allem im vierten Band, wo es um Mikus Bruder geht. Damit hätte ich so gar nicht gerechnet. Allein dadurch, wie er vorher immer dar gestellt wurde, war das Geschehene für mich doch sehr überraschend. Auch Ryo hat mich das ein oder andere Mal fassungslos zurück gelassen.
Die Zeichnungen innerhalb des Mangas sind teilweise so schön, dass ich mir schon die ein oder andere Seite länger angeschaut habe. Und die Cover sind auch allesamt traumhaft schön ♥
Ich muss sagen, dass ich von Kyoko Kumagai total fasziniert bin. Die ersten Bände wirken immer so harmlos und eher nach einer schönen schlichte Shojogeschichte, aber dann sind die Folgebände aufeinmal mit einer total düsteren Geschichte verstrickt. Ich muss sagen, dass ich das total interessant finde. Mir haben sowohl Miyako auf den Schwingen der Zeit gut gefallen als auch jetzt diese Reihe. Ich muss unbedingt bald die nächsten Bände bestellen. Mich ärgert nur, dass der 12. Band über Amazon und Thalia nicht bestellbar ist. Ich hoffe ich bekomme den noch irgendwie.
Ich hoffe ich habe euer Interesse für diese Reihe geweckt, denn ich kann sie nur wärmstens weiter empfehlen.
Zudem hoffe ich auch sehr, dass es bald noch mehr Werke von Kyoko Kumagai hier in Deutschland geben wird ♥

Montag, 26. Juni 2017

Wochenrückblick #24

Hallö'chen,
und schwup bricht die letzte Juniwoche an.

Geblubbsel:
Diese Woche ist nichts besonderes passiert. Ich hab ein Geburtstagsgeschenk genäht, wozu die Tage ein kleiner Post online kommt und ich hab mal einige Schnittmuster kopiert. Damit ich demnächst auch mal eine Shirts nähen kann. Ich möchte mir sogar noch das ein oder andere Kleid nähen ♥ 

Gekauft:
Manga:
diese Woche tatsächlich auch keinen.
Bücher:
Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen 
Nähzeugs:
Kopierrädchen 
Sonstiges:
Harvest Moon die Geschichte zweier Städte 

Gelesen:
Manga:
Der purpurne Fächer Band 2 und 3
Miracles of Love Band 3
Last Exit Love Band 3
Bücher:
Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen angefangen bis Seite 259
Die Dreizehnte Fee Erwachen von Julia Adrian Angefangen bis Siete 27 (pausiert wegen der Leserunde)

Geschaut:
ein paar Youtube Videos

Gewerkelt:
Ein kleine Schminktasche, welche ein Geburtstagsgeschenk ist. Außerdem hab ich ein paar Schnittmuster kopiert und eine kleine Skizze für die zukünftigen Gaming-Wochenende angefertigt.

Gezockt:
Harvest Moon (Nintendo Ds Lite)
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf (Nintendo Ds Lite)
Harvest Moon Geschichte zweier Städte (3Ds)

Gepostet:
[Nähecke] T-Shirt mit schwarzen Katzen und Punkten
[Leserunde] Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen

Freitag, 23. Juni 2017

[Leserunde] Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen

Hallöchen zusammen,
heute wollte ich endlich etwas über die Leserunde schreiben.
Ich muss gestehen, dass es sogar meine erste Leserunde ist und ich überhaupt nicht wusste wie das Ganze so funktioniert. Ich glaube, dass es auch unterschiedliche Regelungen gibt. In der aktuellen Leserunde zu Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen ist es so, dass wir pro Tag festlegen bis zu welchem Kapitel wir mindestens lesen. Was ich nicht wusste ist, dass man trotzdem weiter lesen durfte bzw sollte. Egal wie spannend es war, ich hab immer bei dem genannten Kapitel aufgehört. Dadurch hänge ich jetzt stark zurück. Die meisten sind schon beim Kapitel 30 und ich bin gerade mal bei 19. Ein bisschen ärgert mich das... Aber ich versuche jetzt am Wochenende viel zu lesen, um auf den gleichen Stand zu kommen. Falls die anderen das Buch nicht noch zu Ende lesen. Ansonsten wollte ich euch immer ein bisschen zu den Abschnitten schreiben. Spoilergefahr!

Abschnitt 1 Kapitel 1-3:
Ich fand die Jagd von Feyre wahnsinnig cool. Dafür kann ich ihre Schwestern überhaupt nicht leiden. Die können eigentlich froh sein, dass Feyre auch gütig ist und noch jagen geht, obwohl es im Winter so gefährlich ist.
Abschnitt 2 Kapitel 3-9:
Die Welt der Fae klingt wahnsinnig toll. Es ist zwar auch ein wenig düster, aber irgendwie auch sehr interessant. Ich finde nur blöd, dass Feyre sich so blöd verhält. Wobei ich es auch wieder auf einer Art verstehen kann.
Abschnitt 3 Kapitel 10-17:
Oh es war so spannend wie Feyre mit Lucien geredet hat. Ich hätte niemals gedacht, dass Lucien ihr helfen würde. Und dann als sie auf dem Suriel getroffen ist. Das war schon eine interessante Sache.
Tamlin ist so knuffig ♥ Ich hoffe, dass Feyre seine Güte endlich erkennt. Ich konnte mir du Umgebungen so gut vorstellen. Ich möchte jetzt auch gerne in einem Fluss schwimmen, welches wie ein Sternenhimmel aussieht ♥
Die Szene mit dem Sommerfae fand ich traurig und schön zu gleich. Ich fand Feyres Worte so rührend.
Abschnitt 4 Kapitel 18-24:
Awwww es gab so viele tolle Momente. Besonders gut hat mir das Feuerfest gefallen, wo Tamlin sogar mich Feyre nachts begegnet ist. Obwohl er, da ja ziemlich animalisch rüber kam fand ich ihn auch gleichzeitig ein bisschen süß. Besonders beeindruckt war ich von ihm als er sich Feyres Malerei angeschaut hat und dabei sofort den Sinn der Bilder erkannt hatte. Tamlin ist wirklich zum dahin schmelzen süß ♥
Auch Feyre mag ich langsam immer mehr, da sie sich endlich Mühe gibt mit dem anderen aus zu kommen und weil sie eigentlich auch eine sehr liebevolle Person ist. Sie hatte mich ja schon in der Szene mit dem Sommerfae sehr beeindruckt und das schafft sie jetzt mit anderen Kleinigkeiten auch.
Ich freue mich schon darauf weiter zu lesen ♥

Abschnitt 5 Kapitel 25-32:
Die anderen aus der Leserunde melden sich irgendwie kaum noch. Ich glaube die meisten haben das Buch auch schon beendet.
Deshalb lese ich das Buch jetzt so weiter, wie es mir am besten zeitlich passt. Ich hab mich vorher immer sehr bemüht die zu lesenden Kapitel einzuhalten, aber nachdem alle so gelesen hatten, wie sie wollten, hab ich mich nun auch dazu entschlossen.
Allerdings möchte ich das Buch noch bis Freitag beendet haben. Damit ich in meinem Leseupdate über 2 gelesene Bücher berichten kann.
Was soll ich sagen, die Reihe geht total spannend weiter. Vor allem, weil ich jetzt erfahren hab wer mit Sie gemeint ist.
Allerdings finde ich schade, dass Tamlin Feyre weg geschickt hat. Ich gehe jetzt schon stark davon aus, dass das ein ungünstiger Schachzug gewesen ist. Dafür bin ich von Feyres Schwester total begeistert. Ich mochte Nesta ja nicht, aber ich rechne ihr hoch an, dass sienach Feyre gesucht hat, als sie von Tamlin mit genommen wurde.
Tamlin fand ich auch wieder ganz rührend. Er hat so viel für Feyre getan, sowohl als sie noch bei ihm war, als auch als er sie gezwungen hat zu gehen.
So langsam kann ich das Buch auch noch kaum aus der Hand legen. Wenn ich nicht noch anderes zu tun hätte, wäre ich defintiv schon durch mit diesem Buch.
Ich finde das Buch immer noch grandios ♥
Freitag werde ich mir übrigens ein weiteres Werk von Sarah J. Maas zu legen. ♥

Dienstag, 20. Juni 2017

[Nähecke] T-Shirt mit schwarzen Katzen und punkten

Hallö'chen zusammen,
wieder ein Nähpost. ♥ Diesen Post hatte ich schon zum Teil geschireben gehabt. Mir fehlten jediglich die Bilder.
Dafür habt ihr aber immer noch die Chance für eine Review abzustimmen.
Ich hab wieder ein mal ein Shirt genäht. Da ich das Schnittmuster von einer Arbeitskollegin mal bekommen habe, kann ich euch gar nicht sagen woher das ist. Ich weiß es tatsächlich selber nicht.
Aus diesem Grund erkläre ich nur ganz grob, wie das ganze genäht wird. Wenn ich mal ein ähnliches Schnittmuster finde, werde ich es euch defintiv in einem neuen Post beschreiben und verlinken. Ihr könnt aber auch ein Shirt nehmen, welches euch gut passt und euch daraus selbst ein Schnittmuster erstellen. Das werde ich auch bald mal machen und euch dazu auch einen Beitrag erstellen ^^
Außerdem habe ich euch wieder versucht eine kleine Schritt für Schritt Skizze zu erstellen.
Die Shirt Hälften sind mir ein bisschen zu schmal geraten. Aber es geht ja hauptsächlich um die zu nähenden Nähte.
Verwendet habe ich diesen wunderschönen grauen Stoff mit Punkten und Katzen drauf, so wie das graue Nähgarn.
1) Die Schnittmuster werden auf den Stoff befestigt und anschließend zugeschnitten. Es ist zu beachten, dass am Hals und Arme eine Nähtzugabe von 2 cm zugefügt wir und am Saum 3 cm.
2) Nachdem sie Zuschnitte fertig sind, werden sie Shirt Hälften rechts auf recht an den Schultern zusammen genäht.
3) Danach wird vom unteren Ärmel an bis zum Shirt Ende genäht. Dies wird auch auf der anderen Seite wiederholt.
4) Die Ärmel werden 2x mit einer Breite von  0.5 cm eingeschlagen und an der Kante vernäht. Das gleiche wird auch am Saum und Halskragen gemacht.

Das Shirt nur noch wenden und fertig Ist es.
Ich mag den Schnitt total gerne, da man hierbei die Ärmel nicht separat zuschneiden muss und folglich darauf auch nicht angenäht werden muss. Das Shirt ist eine recht schnelle Variante. Mittlerweile brauche ich für die Zuschnitte und das nähen ca. 1 Stunde. Außer die Nähmaschine macht Blödsinn, dann brauche ich etwas mehr Zeit.
Ich hoffe es ist wieder einigermaßen verständlich. Ansonsten fragt einfach ♥